Ein Bericht von Karola Heesen

Bei meinem letzten Aufenthalt am und im Roten Meer hatte ich die Gelegenheit an einem Spezialkurs Meeresbiologie teilzunehmen.

DSC 1825 lowDolphin Watch Alliance

Zunächst besuchte uns die Biologin Angela Ziltener (Vorsitzende der Dolphin Watch Allicance), die uns viel über Delfine zu erzählen hatte. Vor allem ist es ihr wichtig über das richtige Verhalten mit Delfinen aufzuklären. Schaut Euch hier mal die PDF workshop-sheets_tursiops oder den dwa_flyer an. Ist schon erschreckend was der Mensch mit den Tieren so anstellt. So werden Sie z.B. tagsüber beim Schlafen durch Schnorchler und Boote gestört.
Schlafende Delphine

Da Delfine sich während des Schlafens fortbewegen ist es für uns erstmal nicht so offensichtlich das sie gerade ruhen.

DSC 1850 low

 

 

 

 

 

 



An einem der nächsten Tage kam Barney Seier zu uns auf‘s Boot und erzählte von allem was so im Roten Meer zu finden ist. Außerdem saßen wir an zwei Abenden mit ihm vor einer Diashow mit Bildern (allesamt von ihm gemacht in der Makadi-Bay) von Anemone bis Zackie, fasziniert von dem was er dazu zu erzählen hatte.
Zum Schluss das Beste: Tauchen mit Barney in der Makadi Bay und viel „Verborgenes“ gezeigt zu bekommen.



So kommen wir jetzt auch zum Titel des Berichtes. Den Anglerfisch habe ich eigentlich ganz leicht gefunden, denn ich hatte gelernt wo sich diese Gesellen so aufhalten.

 

Barney macht das Foto von Stefan der wiederum einen Anglerfisch abichtet

Mein erster selbst entdeckter Anglerfisch, hier von Barney mit Stefan fotografiert

Also wenn ihr die Gelegenheit habt auf einer Tauchbasis einen solchen oder ähnlichen Kurs zu machen: nur zu es lohnt sich auf jeden Fall.

(Bilder: Privat)

... zurück