Bericht: Stefan Angenendt - Bilder: privat

Das Ferienhaus in Scharendijke bei Renesse war schon lange gebucht und am Freitag vor Pfingsten war es endlich wieder soweit, tauchen auf Zeeland und das gleich für eine ganze Woche.

Drachen 03 2015 klein

 

Die Wassertemperaturen sollten mit 15°C noch sportlich sein und durchwachsenes Wetter mit reichlich Wind wurde angesagt.
Keine optimalen Bedingungen für die 15. CMAS Weltmeisterschaft der Unterwasserfotografie die hier gestern gestartet ist. Die regelmäßig zu Ostern und Pfingsten einfallenden Partygäste wird das weniger stören.
Seehase 6351 klein
Ich möchte vor allen Dingen mal wieder in aller Ruhe fotografieren. Im letzten Jahr waren mir die schön gezeichneten Zweifleckgrundeln (Schwimmgrundeln) aufgefallen aber kein Richtig gutes Foto gelungen. Das nehme ich mir nun für diesen Urlaub vor.

Den ersten Tauchgang machen wir noch auf der Anreise, zur Mittagszeit, am Oesterdam. Hier hat man zu dieser Jahreszeit eine gute Chance auf Sepien und Baby-Seehasen. Obwohl andere Taucher von einzelnen Sepiensichtungen berichten finden wir lediglich wenige Gelege. Aber, neben den üblichen Verdächtigen, viele kleine Seehasen:).

Gegen Abend kommen immer mehr Kurzurlauber und überschwemmen die Insel geradezu. Straßen, Radwege, Lokale und auch die Tauchplätze alles voll. Am Wochenende tauchen wir an weniger populären (aber nicht minder interessanten Tauchplätzen) um dem großen Gedränge zu entgehen.

Montagnachmittag findet die Abschlussveranstaltung der Unterwasserfotografie-Weltmeisterschaft am Strand von Renesse statt. Der Rückreiseverkehr ist spürbar angelaufen und der Strand ist trotz sonnigen Wetters und des Drachenfestivals, das im Rahmenprogramm der WM stattfindet, angenehm leer. Deutschland (Margit Sablowski / Heike Wellmann) hat den ersten Platz in der Kategorie Weitwinkel mit Modell und den 3. Platz in der Gesamtwertung geholt. Respekt!!!

Miesmuschel klein
Nach dem Pfingstwochenende verbringen wir noch ein paar entspannte Tauchtage mit wenigen echten Highlights aber immer wieder mit Begeisterung von der Fülle und Vielfalt der Unterwasserwelt von Grevelinger Meer und Oosterschlede.
Ok, das Porträt von der Schwimmgrundel ist mir wieder nicht gelungen aber das ist ein guter Grund möglichst bald wieder auf Zeeland abzutauchen.



.... un' Fottos hamma auch!



... zurück